HECO Pressemappen

Historie Wichtige Meilensteine der Firmengeschichte

Vorgeschichte

  • 1888 beginnt die Geschichte des Traditionsunternehmens der Familie Hettich. Karl Hettich, ein Erfinder mit Geschäftssinn, machte sich als Zulieferer für die hiesige Uhrenindustrie selbstständig.
  • 1936 steigen die Söhne von Karl Hettich in die Produktion von Schrauben ein.

Gründung HECO

  • 1967 löst Ludwig Hettich, ein Enkel von Karl Hettich, die Schrauben-produktion aus der Franz Hettich KG heraus. Die umgewandelte Ludwig Hettich & Co. Schraubenfabrik spezialisiert sich auf die Produktion von klassischen Holz- und Blechschrauben sowie Sonderschrauben.

Eckpunkte der Erfolgsgeschichte

  • 1971 zieht das Unternehmen nach Schramberg-Sulgen in das neu erbaute Produktions- und Verwaltungsgebäude.
  • 1975 übernimmt nach dem Tod von Ludwig Hettich der älteste Sohn Stefan Hettich die Geschäftsleitung und führt das Unternehmen in die vierte Generation.
  • 1978 wird die Spanplattenschraube HECO-FIX® präsentiert und HECO als Marke etabliert.
  • 1989 richtet HECO einen werkseigenen Werkzeugbau ein.
  • 1990 präsentiert HECO die Universalschraube HECO-FIX-plus®.
  • 1995 revolutioniert HECO den Schraubenmarkt mit dem patentierten, dübellosen Schraubanker MULTI-MONTI®. Zwei Jahre später erhält das Unternehmen hierfür den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg.
  • 2000 wird die Schraube HECO-TOPIX® für den konstruktiven Holzbau in das Sortiment aufgenommen.
  • 2002 erfolgt die Umfirmierung zur HECO-Schrauben GmbH & Co. KG.
  • 2006 verstärkt Guido Hettich das HECO-Team als weiterer Geschäftsführer des Unternehmens. Im selben Jahr wird die HECO-Akademie als Zentrum für Produktschulungen gegründet.
  • 2007 ergänzt HECO sein Sortiment um die Doppelgewindeschraube HECO-TOPIX®-CombiConnect.
  • 2008 startet die Produktion des Schwellenankers MULTI-MONTI®-TimberConnect zur Befestigung von Holz an Beton.
  • 2009 wird ein Werk im rumänischen Câmpia Turzii eröffnet.
  • 2010 erfolgt die Markteinführung der Vollgewindeschraube HECO-UNIX mit Zusammenzieheffekt.
  • 2013 blickt die Familie auf 125 Jahre unternehmerisches Schaffen zurück.
  • 2014 wird in Schramberg-Sulgen das HECO-Logistikzentrum mit einer Nutzfläche von 4.500 m2 in Betrieb genommen. Es eröffnet dem Unternehmen die Möglichkeit, die steigenden und komplexer werdenden Anforderungen der Kunden hinsichtlich Lieferservice schnell und sicher zu erfüllen. Mit 10 Mio. EUR ist das Logistikzen-trum die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte.
  • 2015 erfolgt die Markteinführung der Teilgewindeschraube HECO-UFIX® für MDF- und HDF-Platten.
  • 2017 feiert HECO-Schrauben das 50-jährige Firmenjubiläum.

Downloads