Ausbildungsstart bei HECO: „Wir sind ein Team!“

Ein Erfahrungsbericht von Theresa Hauser, Auszubildende zur Mediengestalterin Digital und Print

Das beim Familienunternehmen HECO vorherrschende Gemeinschaftsgefühl wurde für mich und drei weitere junge Menschen, die dieses Jahr ihre Ausbildung bei HECO begonnen haben, bereits während der ersten Woche spürbar. In diesen fünf Tagen ging es in erster Linie darum, den Betrieb und seine Mitarbeiter näher kennenzulernen.

Tag 1:
Die Ausbildungswoche begann am Montag, dem 3. September 2018, mit einer Vorstellungsrunde mit den neuen Auszubildenden und dem Ausbildungsleiter für gewerbliche Ausbildungen, Fabian Schumacher. Es folgte eine Einführung in die allgemeingültigen Regeln und Verhaltensnormen, die im Betrieb gelten. Daran schloss sich ein Betriebsrundgang an, bei dem wir Neuen mit sämtlichen Mitarbeitern bekannt gemacht wurden. Den Abschluss des Tages bildete eine Einweisung in die bestehenden Sicherheitsregeln und Verhaltensweisen im Falle einer Verletzung oder eines Unfalls.

Tag 2:
Am zweiten Tag der Einführungswoche war es nach einer kurzen Begrüßung an der Zeit, den zukünftigen Arbeitsplatz in Augenschein zu nehmen. Nach einer Vorstellungsrunde mit den Kolleginnen und Kollegen der Marketingabteilung, in der ich meine dreijährige Ausbildung absolvieren werde, stand im Büro vor allem das Einrichten meines Arbeitsplatzes und des Computers auf dem Plan.

Tag 3:
Am Mittwoch fand ein großer Azubiausflug statt. Die Auszubildenden aller Lehrjahre machten sich zusammen mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern morgens auf den Weg zum Eckenhof. Dort stellten wir uns gemeinsam den sogenannten Teamtasks, bei denen die Interaktion in der Gruppe im Vordergrund stand. Die zu bewältigenden Gruppenaufgaben dienten in erster Linie dazu, den Teamgeist zu fördern und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass ein Team nur dann funktioniert, wenn koordiniert und gemeinsam gehandelt wird. Das anschließende Mittagessen fand in der HECO-Betriebskantine statt. Nachmittags wurden dann die Emotionen geweckt und das Erleben stand im Vordergrund: Ziplinefahren am Hirschgrund stand auf dem Programm. Dazu fuhren wir Auszubildenden mit unseren Ausbildern nach Schiltach und genossen bei herrlichem Wetter die wundervolle Aussicht über das Kinzigtal.

Tag 4:
Der vierte Tag begann morgens wieder am jeweiligen Arbeitsplatz. Um 10 Uhr kamen dann die Kinder des JUKS-Ferienprogrammes „Pfeffer!MINT“ in die HECO-Akademie, um einen Einblick in die Firma HECO-Schrauben zu bekommen. (siehe hierzu auch die vorige News-Meldung).

Tag 5:
Am letzten Tag der Einführungswoche fand für alle Azubis eine Produktschulung statt, die vom Anwendungsberater Enno Frerichs geleitet wurde. Um mit den Produkten von HECO vertraut zu werden, wechselten sich theoretische Einheiten mit praktischen Teilen in der Werkstatt ab. So wurden wir Auszubildenden über den Tag hinweg in das große Schraubensortiment unseres Ausbildungsbetriebes eingewiesen und bekamen gleichzeitig einen Einblick in die Anwendungsbereiche der einzelnen Produkte.

Alles in allem war es eine sehr spannende und abwechslungsreiche Einführungswoche, in der mir besonders der Umgang der Mitarbeiter untereinander in guter und positiver Erinnerung bleibt, der mich noch während meiner gesamten Ausbildung begleiten wird.

Ihr Ansprechpartner Für weitere Informationen treten Sie mit uns in Kontakt.

HECO Schrauben - Ansprechpartner Tobias Zeller

HECO Presseabteilung

HECO Schrauben GmbH & Co. KG

Tobias Zeller

PR Deutschland/Niederlande

Dr. Kurt-Steim-Straße 28

78713 Schramberg

Telefon: 0049 (0)7422/989-281

Telefax: 0049 (0)7422/989-15 281

t.zeller@heco-schrauben.de

HECO-Schrauben PROFICHAT